SSG-Handballer hoffen gegen TV  Altötting erneut auf Erfolg – Oberliga-Damen bei der SpVgg Erdweg – Herren II in Burghausen – Sechs Jugendspiele

Geschrieben von Peter Dermühl

Oberbayern wird von Mettens Handballer wieder einmal ins Visier genommen: Während die Oberliga-Herren der SSG Metten am Samstag um 17.30 Uhr auf den TV Altötting treffen, bekommt es die 1. Damenriege ab 16 Uhr mit der SpVgg Erdweg im Kreis Dachau zu tun. Die Herren II  sind ebenfalls samstags bei den Wackeranern in Burghausen zu Gast. Insgesamt sechs Jugendteams machen am Wochenende Jagd auf die begehrten Punkte.

Die ganz harte Prüfung war es nicht, die das 1. Herrenteam zuletzt vor 14 Tagen gegen den ETSV 09 Landshut zu bestehen hatte. Metten löste die Aufgabe routiniert mit 37:26. Das Ergebnis wurde jedoch annulliert, weil Landshut einen gesperrten Spieler eingesetzt hatte; die Klosterer bekamen wenigstens beide Punkte zugesprochen. So einfach wird es in der Pilger-Stadt rund um die Schwarzen Madonna nicht werden.

Der TV Altötting wird seit dieser Saison von dem Championsleague-erfahrenen Senad Jagodic trainiert und sucht unter dem 39-jährigen gebürtigen Bosnier noch seine Form als potentieller Aufsteiger. Mettens Tabellennachbar musste sich im vergangenen Jahr von der Landesliga Mitte-Ost verabschieden und möchte gerne wieder in höheren Sphären aufspielen.

Auch die Klosterer haben Wünsche. Zum Beispiel würde die Riege von Cheftrainer Walter Steininger mit Vergnügen an den 27:22-Erfolg im letzten Spiel der vergangenen Saison anknüpfen. Steininger wird nach der 14-tägigen Spielpause einen wohltrainierten und wahrscheinlich vollzähligen Kader im Wallfahrtsort auflaufen lassen. Dank der Kombination „hungrige Nachwuchskräfte/ abgebrühte Routiniers“ kann der Coach daher das schnelle Umschaltspiel in Szene setzen. So dürfen sich auch die mitreisenden Fans auf einen spannenden Klassiker freuen.


SSG Damen

„So kann’s weitergehen,“ schwärmte eine glückliche Cheftrainerin Kerstin Scheichenzuber vom Spiel ihrer Schützlinge nach dem Abpfiff des Handball-Kriminalstücks kürzlich gegen die SpVgg Altenerding, das die SSG-Damen knapp, aber verdient mit 22:21 für sich entschieden hatten. Und Coach-Partner Sebastian Klima machte klar: „So wird’s jetzt in Oberbayern weitergehen !“ Unterschätzen sollte man, so Klima, den Tabellenvorletzten SpVgg Erdweg allerdings nicht. Immerhin hatten die Oberbayerinnen zuhause den Ligazweiten HC Donau/ Paar bezwungen.

Das Trainergespann kann für die Auswärtspartie erneut den zuletzt erfolgreichen Kader verletzungsfrei und fit aufbieten. Überdies gibt es laut Scheichenzuber eine Parallele zu den Oberliga-Herren: „Wir haben jetzt eine ähnliche Zusammensetzung des Teams aufgrund der Mischung aus jungen und aus erfahrenen Spielerinnen.“  Auch hier trage die erfolgreiche Jugendarbeit im Verein Früchte.


Und das trifft ebenfalls auf die Herren-Reserve zu, die am Samstagabend beim SV Wacker Burghausen II antritt. Trainer Alex Rümmelein: „Die intensive Nachwuchspflege der SSG macht sich bezahlt.“ In der Herren 2 bestehe für die Jungen eine funktionierende Perspektive in Richtung 1. Mannschaft. Anpfiff in Burghausen ist um 19 Uhr.

Die Spiele der SSG-Jugend – Samstag:  E-Juniorinnen, Bezirk Ostbayern, Spielrunde in Metten: 13.30 Uhr, SSG I – SSG II; Sonntagsspiele: A-Junioren, bezirksübergreifende Oberliga (ÜBOL), 17.30 Uhr: TB 03 Roding – SSG; B-Junioren (ÜBOL), 14.45 Uhr: SSV Schrobenhausen – SSG; B-Juniorinnen (ÜBOL), 15 Uhr: SSG – TSV Ismaning II; D1-Junioren, Bezirksliga Ostbayern, Punktspielturnier in Cham: 10 Uhr, ASV Cham – SSG; 11.40 Uhr, SSG – SG Neutraubling-Regensburg; D2-Junioren, Bezirksklasse Ostbayern, Punktspielturnier in Weiden: 10.50 Uhr, SSG II – SG Neutraubling-Regensburg II; 13.20 Uhr, SG Post/ Süd Regensburg – SSG II.